Zum ersten mal brauchte ich Ersatz

 

T e s s i

geb. ca 2000 / seit 07.Mai 2001 bei mir

 verstorben April 2014

Es gibt Münsterländer Hunde, das ist eine echte Katze aus dem Münster Land . Tiffi war gegangen und ich brauchte für Mikesch eine neue Spielgefährtin . Im Mai 2001 ein Riesenproblem . Es gab im Kölner Raum einfach keine Wohnungskatzen in den örtlichen Tierheimen . Mein Tierheim in Troisdorf hatte damals ganze 4 - in Worten vier - Katzen , statt 40 bis 50 Stück . Damals hatte ich noch kein Internet also ran ans Telefon und herum telefonieren . Einen Samstag bin ich sogar bis nach Mains und Wiesbaden gefahren . Ohne Erfolg . Dann kam das Mammut - Tierheim aus Ahlen bei Münster im WDR bei Tiere suchen ein zu Hause . Sie stellten einige Katzen und auf einem Anruf dort bekam ich die Antwort : sie hätten so viele Katzen wie nie zuvor . Nix wie hin , und am Ende hatte ich meine Tessi ( Tierschutz ) . Tessi stammt aus einer Räumungsaktion , und war nur eine Katze von mehreren . Total verwahrlost und völlig verängstigt hockte sie in einer Box hinter einer belegten Transportkiste . Richtig sehen konnte ich sie nicht , aber nach 3 Stunden ließ sie sich von meiner Hand kraulen . Mehr nicht , aber man sah , das sie eigentlich nur Angst hatte .

Die ersten Tage bei mir zu Hause sah man nur gelegentlich einen Blitz durch die Wohnung huschen . Selbst die Tapete in einer Ecke ist sie raufgeklettert . Aber das Bild oben und das Bild unten zeigen ,das man mit Ruhe und Geduld selbst das schlimmste Nervenbündel hin bekommen kann . Selbst ihr struppiges Fell ,das eher an frisch gemähtes Stoppelfeld im Herbst erinnerte , ist heute Seiden weich . Am Anfang leckte sie sich ihr Hinterteil fast kahl . Pilzbefall konnte meine Tierärztin ausschließen , so das Flöhe am wahrscheinlichsten waren . Auch wenn sie keine Spuren erkennen konnte , bekam Tessi eine 6-Monate Spritze . Ich glaube bis heute nicht an Flöhe, aber irgend ein Stoff war bei dem Mittel dabei , der geholfen hat . Heute ist sie eine selbstbewusste Katze , die die Chefin im Haus ist und jeden Besuch bei mir direkt freudig begrüßt .

 

Sie spielt mit jedem, will immer geschmust und gestreichelt werden, und ist fast völlig pflegeleicht geworden . Sorgen hat sie mir nur die beiden Male gemacht , als sie jedes mal für 5 Tage abgängig war . Ich darf meinen Balkon leider nicht mit einem Katzennetz sichern . Aus diesem Grund sind meine Kästen immer dicht bepflanzt.

 

Trotzdem fiel sie im ersten Jahr zweimal vom Balkon . Beim ersten Mal nutze sie Nachts die einzige nicht gesicherte Stelle - einen verdammt schmalen Spalt . Damals ist sie mir nach einer Woche in eine geliehene Katzenfalle rein gegangen. Beim zweiten Mal war sie leider klüger geworden . Erst am Samstag Morgen gegen 4 Uhr hörte ich sie in einem Gebüsch traurig vor sich hin maunzen . Ich setzte mich neben das Gebüsch und quatschte einfach vor mich los . Das muss ein leicht bekloppter Anblick gewesen sein . Auf die Blicke des Zeitungsboten , diverser Hundeausführer und vor allem der Dame , unter deren Fenster ich saß hätte ich gerne verzichtet . Aber nach 20 Minuten kam Tessi freiwillig zu mir . Beide Male ist sie anscheinend direkt beim Haus geblieben .

 

Ich wusste vorher gar nicht wieviele Katzen bei uns im Viertel nachts herumstreifen . Jede Stunde runter zur Falle und bis auf einmal jedes mal die falsche Katze wieder befreien . Manche waren doch so doof mehrmals in die Falle zu gehen.

 

Das mit dem Fressen ist bei Tessi auch so eine Sache . Während jede andere Katze bei mir für Leckerchen jeder Art offen waren und sind, bleibt Tessi ihrem Katzenfutter treu . Sie weiß einfach nichts mit Aufschnitt , frischem Fleisch oder auch den berühmten Aldi-Sticks nichts anzufangen . So gesehen ist Tessi wirklich eine problemlose Katze , ganz anders als Ihre Kater . Heute - Anfang 2008 - ist sie der uneingeschränkte Boss hier in der WG .

Selbst als sie sich vor 2 Jahren mit einem zweitem Kater abgeben musste , meisterte sie die Situation absolut überlegen . Ihre Neugierde ist weiter ungebrochen, aber so langsam wird auch sie älter .

 

Seit einem halben Jahr hat sie gelernt , die bequemsten und besten Plätze zu genießen . Dazu gehört nämlich auch mein Brustkorb , worauf sie sich immer öfter bequem macht sobald ich mich mal hinlege . Von mir aus gerne , ich habe nichts dagegen . Wenn sie bloß nicht Marotte hätte , mir dabei mit ihren Zähnen meinen Stoppelbart durchzukämmen .

Aktuelle Angebote

Nulla facilisi. Nam fermentum leo sit amet justo auctor quis accumsan dolor laoreet. Quisque eu eleifend diam. Vivamus nec metus nisi. Donec turpis felis, porta at mollis vulputate, faucibus at metus. Vestibulum facilisis congue arcu nec egestas. Vivamus ut lectus metus.

Aktuelle Angebote

Nulla facilisi. Nam fermentum leo sit amet justo auctor quis accumsan dolor laoreet. Quisque eu eleifend diam. Vivamus nec metus nisi. Donec turpis felis, porta at mollis vulputate, faucibus at metus. Vestibulum facilisis congue arcu nec egestas. Vivamus ut lectus metus.